Ein Projekt der Aurelis

Klima, Boden und Störfallbetrieb berücksichtigen


Stadtklima
Die Gebiete in der Umgebung des ehemaligen Güterbahnhofs sind als sogenannte "thermische Lastgebiete mit hoher sommerlicher Überwärmung und eingeschränkter Kalt- / Frischluftzufuhr" zu bewerten. Deshalb sollte auf zusammenhängende Grünflächen geachtet werden. Stadtklimatisch ist einer Zeilenbebauung der Vorrang vor Blockbebauung zu geben. Durchlässe in einer Blockbebauung sind für die Durchlüftung ebenso vorstellbar.

Solarenergetische Optimierung / „Städtebauliche Energieeffizienz“
Für eine solarenergetische Optimierung der Gebäude und im Hinblick auf eine „städtebauliche Energieeffizienz“ sollen die Hinweise der Website „www.planen-mit-der-sonne.de“ beachtet werden.

Altlasten / Grundwasser
Die Eigentümerin hat Voruntersuchungen zur Beschaffenheit des Bodens durchführen lassen. Im Rahmen der Herrichtung und Erschließung werden die Anforderungen an gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse berücksichtigt.

Störfallbetrieb Gasbehälter der Rheinenergie
Der einzuhaltende Achtungsabstand zum Gasbehälter kann eine Nutzungseinschränkung bedeuten: Das heißt, dass publikumsträchtige Nutzungen und Wohnen nicht zulässig wären. Derzeit wird geprüft, welche Varianten (mit und ohne Berücksichtigung des Achtungsabstandes) denkbar sind.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

OK